Einstieg ins Schwimmsport-Geschäft
Puma lernt schwimmen

Der Sportartikelhersteller Puma erweitert seine Produktpalette im nächsten Jahr. Die Herzogenauracher steigen in das Geschäft mit Schwimmsport- und Bademode-Produkten ein.

HB FRANKFURT. „Wir stellen im nächsten Frühjahr-Programm die neue Kategorie Swimwear vor“, sagte Vorstandschef Jochen Zeitz dem Tagesspiegel in einem vorab veröffentlichten Gespräch. Die Produkte sollten 2007 auf den Markt kommen. „Unser Ziel ist, aus dem Stand einen zweistelligen Millionen-Umsatz zu erzielen - wie mit jeder neuen Produktkategorie“, fügte Zeitz hinzu.

Puma hatte angekündigt, bis 2010 in sechs neue Geschäftsfelder investieren zu wollen. Bislang hat das Unternehmen davon die eigene Jeans-Kollektion sowie Produkte für den Golf- und Motorsport präsentiert.

Der Adidas-Konkurrent bekräftigte wenige Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft, mit dem Geschäft rund um das runde Leder zufrieden zu sein. „Das Trikotgeschäft ist gut gelaufen, das Schuhgeschäft ebenso“, sagte der Vorstandschef. Puma stattet in diesem Jahr bei der WM zwölf Teams aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%