Eintritt Großmanns
RWE-Aufsichtsrat sieht Vorstandswechsel im Plan

Der Aufsichtsrat des Essener Energieriesen RWE hat einen Bericht der „Rheinischen Post“ scharf zurückgewiesen, wonach der Eintritt des designierten RWE-Chefs Jürgen Großmann in den Konzern fraglich sei.

HB FRANKFURT. Die Zeitung hatte berichtet, Großmann habe seinen Vertrag noch nicht unterzeichnet, weil er nicht über ein halbes Jahr mit dem amtierenden RWE-Chef Harry Roels leiten wolle. „Die Behauptung, Herr Großmann habe seinen Vertrag nicht unterschrieben, ist unsinnig“, erklärte der Aufsichtsrat auf Anfrage. Die Verträge seien von beiden Seiten bereits im April unterzeichnet worden. Großmann werde wie geplant am 1. November in das Unternehmen eintreten und am 1. Februar 2008 den Vorstandsvorsitz übernehmen, stellte der Aufsichtsrat erneut klar.

Aufsichtsratschef Thomas Fischer hatte erst kürzlich während der Hauptversammlung den Zeitplan für den Wechsel an der Unternehmensspitze bestätigt. „Niemand will den Vertrag mit Roels vorzeitig beendet“, hatte Fischer gesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%