Einzelhandel
Douglas spürt erste Auswirkungen der Wirtschaftskrise

Der Handelskonzern Douglas ist dank neuer Läden mit einem Umsatzplus in das neue Geschäftsjahr 2008/2009 gestartet. Von Oktober bis Dezember sei der Erlös der Gruppe rund vier Prozent auf über 1,1 Milliarden Euro gestiegen. Doch damit Douglas hat seine ursprünglichen Planungen nicht ganz erreicht.

DÜSSELDORF. Der Fachhandelskonzern Douglas zählt weiter zu den erfolgreichsten börsennotierten Handelskonzernen in Deutschland. Bei einem um 4,6 Prozent auf 3,1 Mrd. Euro gesteigerten Umsatz schafften die Hagener trotz Wirtschaftsflaute im abgelaufenen Geschäftsjahr eine Umsatzrendite (Ebit), die mit fünf Prozent nur geringfügig unter dem Vorjahresergebnis lag.

Douglas umfasst neben den gleichnamigen Parfümerien auch Thalia-Buchläden, Hussel-Konfisserien, die Juwelierkette Christ und den Modefilialisten Appelrath-Cüpper. Von den Ergebnissen des Mischkonzerns können die meisten Wettbewerber nur träumen: Der Karstadt-Eigentümer Arcandor verbuchte im selben Zeitraum (bis Ende September) einen Betriebsverlust von 0,8 Prozent des Umsatzes. Und selbst der Metro-Konzern, der mit den Töchtern Kaufhof und Real gegen Douglas antritt, erwartet für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Betriebsgewinn – gerechnet auf den Umsatz – von gerade einmal 3,3 Prozent.

Nicht nur die Konzentration auf die Lifestyle-Philosophie zahlt sich für die Hagener Holding aus, die in den Filialketten auf hochwertige Sortimente und erlebnisorientiertes Ambiente setzt. Handelsexperten verweisen vor allem auf das professionelle Standortmanagement, mit dem die Douglas-Vertriebslinien vor allem in Einkaufszentren günstige Konditionen durchsetzen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr lagen die Zahlen im Rahmen der Erwartungen.

Analysten, die vorab von Dow Jones Newswires befragt worden waren, hatten im Schnitt mit dem gestern vorgelegten Vorsteuerergebnis (Ebt) von 147 Mio. Euro gerechnet. Allein die Dividende enttäuschte: Statt der angekündigten 1,10 Euro je Aktie hatten die Börsenexperten mit einem Anstieg auf 1,18 Euro gerechnet.

Seite 1:

Douglas spürt erste Auswirkungen der Wirtschaftskrise

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%