Eisenbahnbau
Bombardier winkt Megauftrag

Dem kanadischen Verkehrstechnik-Konzern Bombardier winkt einer der größten Aufträge im Bahnwesen überhaupt. Die französische Bahn will 860 Nahverkehrszüge kaufen. Der Auftrag hat einen Wert von acht Milliarden Euro. Auch der Rivale Alstom hatte sich Hoffnung gemacht.
  • 0

HB PARIS. Die französische Staatsbahn SNCF setzt bei der Modernisierung ihrer Zugflotte auf den kanadischen Verkehrstechnik-Konzern Bombardier. Derzeit liefen exklusive Verhandlungen über den Kauf von 860 Nahverkehrszügen, teilte SNCF am Mittwoch in Paris mit. Der Wert der gesamten Bestellung läge bei rund acht Mrd. Euro. Das wäre einer der größten Aufträge im Bahnwesen überhaupt. Eine Entscheidung soll möglichst bis Februar kommenden Jahres fallen. Mitte 2013 könnte dann mit der Auslieferung begonnen werden.

Bombardier ist bei Zügen einer der schärfsten Rivalen des deutschen Mischkonzerns Siemens . Auch die Deutsche Bahn vertraut auf die Technik der Kanadier. Dritter großer Zughersteller ist Alstom . Die Franzosen hatten sich ebenfalls Hoffnungen auf den Milliardenauftrag der SNCF gemacht.

Kommentare zu " Eisenbahnbau: Bombardier winkt Megauftrag"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%