Elektronikkonzern
Jenoptik kommt nicht zur Ruhe

Der Technologiekonzern bleibt auch nach der Abspaltung eines Tochterunternehmens weiter eine Baustelle. Vorstandschef Michael Mertin hat weitere Umbauten angekündigt - und auch Wertberichtigungen, Schließungen und Verkäufe.

HB BERLIN. Der Umbau der Jenoptik AG zum reinen Optoelektronik-Konzern ist nach Einschätzung des Vorstandes nicht abgeschlossen. Und auch nach der Abspaltung seiner großen Anlagenbau-Tochter kommt der ostdeutsche Technologiekonzern Jenoptik nicht zur Ruhe. Vorstandschef Michael Mertin kündigte am Donnerstag in Weimar bei der Hauptversammlung den weiteren Umbau an: "Das bedeutet: Wertberichtigungen, Schließungen und Verkäufe." Die Neuausrichtung mit Firmenverkäufen, Schuldenabbau und neuer Managementstruktur sei lediglich der "Anfang ". Es werde aber auch Investitionen geben, sagte er. Man stehe erst am Anfang eines noch immer andauernden Veränderungsprozesses. Mertin bat die Aktionäre daher um Geduld: Die Veränderungen gingen nicht über Nacht, man brauche noch mehr Zeit. An Der Vorstand bekräftigte die Geschäftsprognose für 2008 mit einem Umsatz von mehr als 550 Millionen Euro und der Rückkehr in die Gewinnzone. Jenoptik hatte sich mit dem Verkauf der renditeschwachen Anlagentochter für die Halbleiter- und Solarindustrie von rund 80 Prozent seiner Umsätze und einem Großteil seiner Mitarbeiter getrennt. Der Befreiungsschlag blieb damit jedoch aus: Auch der verbliebenen Konzern mit den Sparten Optik, Laser und Verteidigungstechnik erzielte nicht die erwarteten Renditen. Das seit längerem verkündete Ziel einer operativen Umsatzrendite von neun bis zehn Prozent konnte noch nicht erreicht werden. Im vergangenen Jahr musste Jenoptik eine Gewinnwarnung aussprechen und rutschte in die Verlustzone. Zudem verlor die Gesellschaft ihren Platz im TecDax.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%