Elektronikkonzern
Siemens bedankt sich mit Sonderprämien fürs Durchhalten

Der Elektronikkonzern Siemens zahlt seinen Mitarbeitern Sonderprämien in Höhe von bis zu 1000 Euro. Siemens bedankt sich so bei seiner Belegschaft fürs Durchhalten während der Finanzkrise. Und wie der Autozulieferer Bosch zieht Siemens auch noch die Tariferhöhung vor.
  • 1

HB MÜNCHEN. Die Siemens-Mitarbeiter können sich über eine Bonuszahlung und eine frühere Tariferhöhung freuen. Der Konzern zahlt seinen Beschäftigten rund um den Globus im Januar eine Sonderprämie, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. In Deutschland betrage die Summe je Mitarbeiter bis zu 1000 Euro. „Das Unternehmen hat die Krise herausragend gemeistert. Darauf dürfen die über 400.000 Siemensianer zu Recht stolz sein“, erklärte Vorstandschef Peter Löscher. Insgesamt stellt Siemens für die Aktion rund 310 Millionen Euro bereit.

Im Inland zieht das Unternehmen zudem die Tariferhöhung um zwei Monate auf Februar vor. Dann sollen die Tarifgehälter um 2,7 Prozent steigen. Der Konzern, der im vergangenen Geschäftsjahr 2009/10 (zum Ende September) in seinen drei Kerngeschäftsfeldern Energie, Industrie und Medizintechnik mit mehr als 7,5 Milliarden Euro operativ so viel verdient hat wie nie zuvor, folgt mit der vorgezogenen Tariferhöhungen anderen deutschen Unternehmen wie Bosch oder Audi.

Die Arbeitnehmervertreter zeigten sich zufrieden. „Die Beschäftigten haben aktiv geholfen, die Krise zu überwinden und den wirtschaftlichen Aufschwung des Unternehmens möglich gemacht. Dafür erhalten sie jetzt einen Konjunkturbonus“, sagte IG-Metall-Chef und Siemens-Aufsichtsrat Berthold Huber. „Das hervorragende Geschäftsergebnis wäre ohne die Leistung der Kolleginnen und Kollegen nicht denkbar. Insofern ist auch das Vorziehen der Tariferhöhung fair“, erklärte Betriebsratschef Lothar Adler.

Nachdem die Mitarbeiter ihren Anteil am Konzernergebnis versprochen bekommen haben, sind am Donnerstag die Aktionäre an der Reihe: Analysten erwarten, dass Siemens zur Vorlage seiner Bilanz für die Eigentümer eine kräftige Dividendenerhöhung verkündet.

Kommentare zu " Elektronikkonzern: Siemens bedankt sich mit Sonderprämien fürs Durchhalten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Das Unternehmen hat die Krise herausragend gemeistert" - ich bin Siemensianerin und stolz auf mein Unternehmen. Die Prämie ist für mich nicht lebenswichtig, aber die Anerkennung tut gut.
    "hervorragendes Geschäftsergebnis" - noch vor zwei Jahren war die Situation eine andere. Der sozialverträgliche beschäftigungsabbau 2008 hat dafür gesorgt, dass zwar bei SiEMENS die Krise angekommen, aber wir nicht in der Krise waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%