Elektronikkonzerne
Toshiba braucht frisches Geld

Toshiba hat den zweiten Quartalsverlust infolge verbucht. Der japanische Elektronikkonzern will nun frisches Geld in Höhe von umgerechnet 5 Milliarden Dollar aufnehmen.

HB TOKIO. Dabei sollen 897 Mio. neuer Aktien in einer öffentlichen Offerte angeboten werden und weitere 103 Mio. an Nomura Holdings, wie Toshiba am Freitag in Tokio mitteilte. Mit einer Anleihe wollen die Japaner weitere 170 bis 180 Mrd. Yen in die Kassen spülen.

Im abgelaufenen Quartal fuhr Toshiba zum zweiten Mal in Folge einen Quartalsverlust ein. Die Flaute in der Halbleiterbranche drückte das operative Ergebnis von 115,7 Mrd. Yen Gewinn vor einem Jahr auf 74 Mrd. Yen Verlust. Für das nun begonnene Geschäftsjahr stellt Toshiba wieder einen operativen Gewinn von 100 Mrd. Yen in Aussicht. Dabei will der Chiphersteller von einer rigiden Kostenkur profitieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%