Emission einer Anleihe einer Anleihe geplant
Fresenius erwartet weitere Zuwächse

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat seine Umsatz- und Ertragsziele erreicht und erwartet im neuen Jahr weitere Zuwächse. Die Aktie hielt sich vorbörslich etwas besser als der Markt.

HB FRANKFURT. Der Umsatz des Bad Homburger Unternehmens soll 2009 ohne die Effekte aus Zukäufen mindestens um einen mittleren einstelligen Prozentsatz wachsen, teilte Fresenius am Montag mit. Der Nettogewinn - von den Auswirkungen der Übernahme von APP abgesehen - werde noch stärker steigen. 2008 legte der Umsatz von Fresenius ohne Währungseffekte und APP wie geplant um 9,5 bis 10,5 Prozent zu, der Überschuss auf der gleichen Basis sogar um zehn bis 15 Prozent.

Den Ausblick für 2008 bestätigte das Unternehmen. Einen detaillierten Ausblick will Fresenius bei Vorlage der Jahresbilanz 2008 am 19. Februar 2009 geben. Die Aktie hielt sich vorbörslich etwas besser als der Markt.

Mit einer vorrangigen unbesicherten Anleihe will Fresenius die Zwischenfinanzierung der Übernahme von APP zumindest zum Teil ablösen. Die Anleihe, die teilweise in Euro und teilweise in Dollar begeben und nur institutionellen Anlegern angeboten werden soll, werde sechs Jahre oder mehr laufen. Die Zwischenfinanzierung hat noch ein Volumen von 650 Mio. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%