Ende der Preisexplosion
Milchmarkt beruhigt sich

Nachdem Trinkmilch in diesem Jahr zunächst die Vorreiterrolle bei der Preisexplosion einnahm, ist inzwischen auf dem Milchmarkt als erstes wieder Ruhe eingekehrt. Ihr Ziel haben die meisten Milchbauern erreicht.

ire „Die noch vor wenigen Monaten sehr knappe Angebotssituation hat sich entspannt“, berichten die Experten der ZMP. Die Preisspitze ist in den meisten Bereichen offenbar erreicht. Damit haben die meisten Milchbauern ihr Ziel verwirklicht, künftig 40 Cent pro Liter Milch von den Molkereien zu bekommen. Molkereien wie Nordmilch, Hochwald oder Humana, aber auch Markenhersteller wie Müller-Milch, Dr. Oetker oder Danone, konnten die Preissteigerungen offenbar über den Handel an den Verbraucher weiterreichen.

Die ZMP konstatiert ein ausgeglichenes Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Am Spotmarkt erreichen die Preise für Rohmilch, Magermilchkonzentrat und Industrierahm nicht mehr die Höchstwerte der vergangenen Monate.

Die Preise für Blockbutter, die beispielsweise in Süßgebäck von Bahlsen, Griesson-de-Beukelaer oder Lambertz eingesetzt wird, geben sogar leicht nach. Während am Käsemarkt die angekündigten Preiserhöhungen derzeit noch umgesetzt werden.

Für den Endverbraucher sind die Butterpreise in diesem Jahr mit einem Plus von fünfzig Prozent am stärksten von allen Produkten des täglichen Bedarfs gestiegen. Sie befinden sich auf dem höchsten Stand seit Mitte der 80-iger Jahre. Die Spitze war nach den Beobachtungen der ZMP-Experten offenbar schon im September erreicht worden. Zuletzt war kein weiterer Anstieg der Butterpreise mehr festzustellen.

Die Gründe für die insgesamt eingetretene Entspannung dürfte nach ZMP-Angaben auch in einer Beruhigung des Exportgeschäftes zu finden sein. Eine gewisse Rolle spiele auch die schwache Entwicklung des Dollar. Darüber hinaus nimmt das Angebot von Milchprodukten auf Pulverbasis aus Ozeanien in den Herbstmonaten wie in jedem Jahr zu – und trägt ebenfalls zur Entspannung bei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%