Endesa-Übernahme
Eon nimmt Anlauf auf die Weltspitze

Eon würde nach dem geplanten Kauf des spanischen Versorgers Endesa zu den größten Unternehmen im Gas- und Stromgeschäft aufsteigen. Eon verspricht eine goldene Zukunft – auch für die Verbraucher. Doch erstmal müssen die Düsseldorfer die weltweit größte Übernahme auf den Energiemärkten stemmen.

HB DÜSSELDORF. „Diese Transaktion bringt nicht nur Eon in eine neue Dimension. Auch für Endesa und ihre Mitarbeiter bietet sie entscheidende Vorteile“, erklärte Eon-Chef Wulf Bernotat am Dienstag. Der Manager versprach, dass das Unternehmen als Ganzes erhalten bleibe und die spanischen Verbraucher von dem Zusammenschluss profitieren würden. Mit der Akquisition gehe Eon einen bedeutenden Schritt zur „Verwirklichung eines einheitlichen europäischen Marktes für Energie“, unterstrich Bernotat.



Zum Preis von insgesamt 29,1 Mrd. Euro in bar will der Düsseldorfer Konzern die Nummer eins auf dem spanischen Energiemarkt schlucken. Das sind 27,50 Euro pro Aktie, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Dies bedeutet einen Aufschlag von rund 2 Euro auf den auf Endesa-Schlusskurs vom Montag.

Eon-Chef Bernotat rechnet nicht mit Einwänden der Kartellbehörden: „Wir erwarten keine Schwierigkeiten, weil es praktisch keine überlappenden Aktivitäten beider Unternehmen gibt“, sagte er bei einer Telefonkonferenz in Madrid. Der spanische Energiekonzern Gas Natural, der seit September 2005 versucht, den heimischen Konkurrenten Endesa zu übernehmen, musste hingegen weitreichende Zugeständnisse machen. Dazu gehörte auch der Verkauf von Kraftwerken. Ob Gas Natural sein niedrigeres Angebot von 22,5 Mrd. Euro aufstockt, ist bis dato nicht bekannt.

Gemeinsam kommen Eon und Endesa auf einen Absatz von 608 Mrd. Kilowattstunden Strom und 945 Mrd. Kilowattstunden Gas. Das Unternehmen werde mehr als 50 Mill. Kunden versorgen und über 107 000 Mitarbeiter beschäftigen, teilte Eon mit. Der Zusammenschluss schaffe ein Unternehmen mit einer starken Präsenz und einer führenden Wettbewerbsposition in allen wichtigen regionalen Strom- und Gasmärkten Europas.

Seite 1:

Eon nimmt Anlauf auf die Weltspitze

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%