Enel kauft bei Endesa weiter zu: Eon schwimmen die Felle davon

Enel kauft bei Endesa weiter zu
Eon schwimmen die Felle davon

Der italienische Energiekonzern Enel hat sich den Zugriff auf weitere Endesa-Aktien gesichert und treibt damit den deutschen Konkurrenten Eon immer weiter in die Enge. Für die Düsseldorfer schwinden die Chancen, beim spanischen Objekt der Begierde zum Zug zu kommen.

DÜSSELDORF/MADRID. Wie Enel am Donnerstag mitteilte, vereinbarte er mit seiner Investmentbank UBS die Option auf einen Aktientausch über 7 Prozent der Endesa-Aktien. Wenig später kam noch eine Option auf weitere 4,6 Prozent Endesa-Aktien der Mediobanca dazu. Durch die Optionen würde sich Enels Anteil auf 21,6 Prozent erhöhen. Gemeinsam mit anderen Großaktionären könnte Enel dann Eons Offerte für Endesa blockieren. Der deutsche Konzern wollte sich am Donnerstag auf Anfrage hierzu aber nicht äußern.

Enel hatte am Dienstag überraschend 10 Prozent der Endesa-Aktien aufgekauft und damit Eons Übernahmepläne durchkreuzt. Am Donnerstag beantragten die Italiener beim spanischen Energiemarktregulierer CNE, den Anteil auf knapp 25 Prozent aufstocken zu dürfen. Die Behörde hat für ihre Entscheidung bis zu einem Monat Zeit. Durch die Optionen hat sich Enel aber das Recht gesichert, über 74 Mill. Endesa-Aktien zum Stückpreis von 39 Euro zu übernehmen. Das Unternehmen ließ offen, ob es weitere solche Vereinbarungen schließen will.

Laut der spanischen Zeitung „El Mundo“ hat sich Enel die anvisierten 24,9 Prozent sogar bereits gesichert. Der in Rom ansässige Konzern werde der CNE den höheren Anteil am Freitagmorgen mitteilen, hieß es unter Berufung auf mit der Transaktion vertraute Kreise.

Für Eon dürfte es knapp werden, den Übernahmekampf noch zu gewinnen. Weitere 21 Prozent besitzt der spanische Mischkonzern Acciona, der erklärtermaßen die Eon-Pläne stören will. 3 Prozent gehören der Staatsholding Sepi, die sich neutral verhalten und erst zuletzt über einen Verkauf entscheiden will. Von den Großaktionären gilt in Branchenkreisen einzig die Sparkasse Caja Madrid, die knapp 10 Prozent kontrolliert, als aufgeschlossen für Eons Offerte.

Seite 1:

Eon schwimmen die Felle davon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%