Enel will Präsenz im Osten ausbauen
Enel plant keine Abwehrstrategie gegen Eon-Übernahme

Der italienische Versorger Enel arbeitet nach Aussage von Konzernchef Fulvio Conti nicht an einer Abwehrstrategie gegen einen Übernahmeversuch des deutschen Eon-Konzerns.

HB FLORENZ. „Ich bereite keine Verteidigung vor“, sagte Conti am Samstag vor Journalisten auf einer Konferenz in Florenz. Er wurde auf Presseberichte angesprochen, wonach Eon zu einer Offerte für Enel bereit ist. Conti betonte gleichzeitig die Expansionspläne seines Unternehmens. So wolle Enel seine Präsenz in Zentral- und Osteuropa ausbauen. Dies gelte insbesondere für Russland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%