Energie
RWE werkelt weiter an Atomkraftwerk Belene

Nicht vom Kurs abbringen lassen: Der Energiekonzern RWE hält an seinen Plänen zum Bau eines Atomkraftwerks in Bulgarien fest.

HB DÜSSELDORF. Der Energiekonzern RWE hält an seinen Plänen zum Bau eines Atomkraftwerks in Bulgarien fest. RWE sei zuversichtlich, die Verhandlungen mit dem staatlichen bulgarischen Energieversorger NEK für eine Projektgesellschaft in Kürze abzuschließen, teilte der Konzern am Dienstag mit. Zuvor hatte RWE-Chef Jürgen Großmann in Berlin mit dem bulgarischen Ministerpräsidenten Sergej Stanischew gesprochen. Umweltschützer haben RWE aufgefordert, auf den Bau der Anlage zu verzichten, da diese in einem erdbebengefährdeten Gebiet gebaut werden solle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%