Energiebranche
Endesa mit Gewinnsprung dank Verkäufen

Der Verkauf von Beteiligungen an den deutschen Rivalen Eon 2008 bescheren dem spanischen Energieversorger gute Zahlen: Endesa hat einen Nettogewinn von rund 7,2 Milliarden Euro eingefahren.

HB MADRID. Der spanische Energieversorger Endesa hat dank des Verkaufs von Beteiligungen an den deutschen Rivalen Eon 2008 einen Nettogewinn von rund 7,2 Milliarden Euro eingefahren. Im Vorjahr lag der Gewinn noch bei 2,68 Milliarden Euro. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, stieg der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 8,3 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro. Der Umsatz legte um 26 Prozent auf 22,83 Milliarden Euro zu.

Am Samstag hatte der italienische Stromkonzern Enel mitgeteilt, die fast komplette Übernahme von Endesa geregelt zu haben. Der spanische Baukonzern Acciona habe dem Verkauf seines Anteils von 25 Prozent für 11,1 Milliarden Euro in bar sowie Anteilen an Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energie zugestimmt, erklärte Enel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%