Energiekonzern Edf
Frankreichs EdF auf Expansionskurs

Der französische Energiekonzern Edf schielt auf den spanischen Strommarkt. Edf-Chef Pierre Gadonneix bestätigte, dass es erste Sondierungsgespräche mit dem spanischen Bauunternehmen ACS über mögliche Interessen in Bezug auf Iberdrola gebe. Damit reagiert der Energiekonzern auf die wachsende Konkurrenz in Frankreich.

PARIS. Pierre Gadonneix tourte jüngst zur Unzeit durch die Weltgeschichte: Während der EdF-Chef Anfang Februar durch China reiste, waren zu Hause alle Zeitungen voll mit der Meldung, der französische Energiekonzern wolle zusammen mit dem spanischen Bauunternehmen ACS den Stromanbieter Iberdrola schlucken. Am Aschermittwoch musste Gadonneix seinem Verwaltungsrat dann per Telefonkonferenz informieren, dass es "erste Sondierungsgespräche mit ACS über mögliche gemeinsame Interessen in Bezug auf Iberdrola" gegeben habe. Am Freitag darauf informierte er die Presse.

EdF schielt also ganz offiziell auf den spanischen Strommarkt. So wie auch auf die Märkte in Benelux, wo EdF für Aktiva bieten will, die Suez und Gaz de France im Zuge ihrer Fusion abstoßen müssen; zum Beispiel die Suez -Tochter Distrigaz.

Doch Gadonneix ist ein vorsichtiger Mann. "Wir wollen uns nur dort verstärken, wo wir willkommen sind", gibt er immer wieder als Leitschnur aus. Ihm ist noch in lebhafter Erinnerung, welche politischen Anstrengungen es gebraucht hat, endlich die Kontrolle über die italienischen Tochter Edison zu bekommen. Denn die hatte Gadonneix-Vorgänger Roussely in einem Husarenritt übernommen - ohne politische Rückendeckung einzuholen. Wutschnaubend beschloss damals die italienische Regierung, per Gesetz die Stimmrechte von EdF zu begrenzen.

Doch EdF will auch nicht tatenlos zusehen, wie die besten Energie-Assets in Europa neu verteilt werden. Denn im Heimatmarkt wird es ungemütlicher, mit der Fusion von Suez-GdF entsteht ein ernsthafter Wettbewerber. Und mit einer Marktkapitalisierung von über 130 Mrd. Euro hat der Konzern allemal die Substanz, auch einen größeren Kauf per Kapitalerhöhung zu finanzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%