Energiekonzern

Eon steigert Gewinn im ersten Quartal

Die Energiewende macht der Branche Sorgen, die Herausforderungen sind enorm. Das gilt auch für Eon. Zumindest im ersten Quartal hat der Konzern aber den Gewinn steigern können.
Kommentieren
Eon konnte sein Ebitda um drei Milliarden Euro erhöhen. Quelle: dpa

Eon konnte sein Ebitda um drei Milliarden Euro erhöhen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDer Energiekonzern Eon hat im ersten Quartal offenbar seinen Gewinn gesteigert. Der Versorger rechne mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von rund 3,8 Milliarden Euro nach 3,5 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum, teilte Eon in einer Ad-hoc-Mitteilung mit. Zudem erwarte das Unternehmen einen nachhaltigen Überschuss von rund 1,7 (Vorjahr: 1,3) Milliarden Euro.
Der Konzern bekräftigte seine Prognose, wonach das Ebitda im Gesamtjahr zwischen 9,6 und 10,2 Milliarden Euro liegen werde und der nachhaltige Überschuss zwischen 2,3 und 2,7 Milliarden Euro.

Die Aktie dreht nach den Zahlen ins Plus und notierte 0,58 Prozent höher bei 17,21 Euro.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Energiekonzern: Eon steigert Gewinn im ersten Quartal"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%