Energiekonzern
RWE verliert Hunderttausende Kunden

Der Versorger RWE hat im ersten Quartal 200 000 Kunden verloren. Das sagte Finanzvorstand Rolf Pohlig am Donnerstag in einer Telefonkonferenz anlässlich der Quartalszahlen des Essener Stromkonzerns. Im gesamten Vorjahr waren netto 250 000 Kunden abgesprungen.

dpa-afx ESSEN. Der Versorger RWE hat im ersten Quartal 200 000 Kunden verloren. Das sagte Finanzvorstand Rolf Pohlig am Donnerstag in einer Telefonkonferenz anlässlich der Quartalszahlen des Essener Stromkonzerns. Im gesamten Vorjahr waren netto 250 000 Kunden abgesprungen. Pohlig wies aber darauf hin, dass die Zahl der Wechsel sinke. Im April sei sie im Vergleich zu Januar um 75 Prozent zurückgegangen.

"Wir wollen Kunden halten, aber nicht um jeden Preis", sagte Pohlig. Erfolg zeige etwa das neue Festpreisangebot, bei dem der Preis auf drei Jahre festgelegt werde. Insgesamt 400 000 Kunden nutzten dies mittlerweile, die überwiegende Mehrheit sind den Angaben zufolge Wechsler aus alten RWE-Verträgen. Der Stromdiscounter Eprimo habe im ersten Quartal 40 000 Verträge abgeschlossen. Insgesamt komme die RWE-Internet-Vertriebstochter so auf rund eine Viertelmillion Stromkunden.

Konkurrent Eon hatte sich Ende April als Gewinner im Wettbewerb um neue Energiekunden bezeichnet. Der Versorger hatte 2007 im Saldo einen Zuwachs von 200 000 Kunden verzeichnet. Während Deutschlands größter Energieversorger im Stammgeschäft Kunden verlor, nahm die neue Vertriebstochter "E wie Einfach" rund eine halbe Mill. Strom- und 250 000 Gaskunden unter Vertrag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%