Energietagung: Eon-Chef warnt vor wachsender Black-Out-Gefahr

Energietagung
Eon-Chef warnt vor wachsender Black-Out-Gefahr

„Die Lage ist dramatisch“: Eon-Chef Teyssen warnt, dass sich Gaskraftwerke nicht mehr lohnen – obwohl sie für die Energiewende äußerst wichtig sind. Der Manager plädiert deswegen für ein neues Entlohnungsmodell.

BerlinEon-Chef Johannes Teyssen hat vor steigenden Blackout-Risiken bei der Stromversorgung in Deutschland gewarnt. „Die Politik muss klar sehen, was sich hier an Versorgungsrisiken zusammenbraut“, sagte er am Mittwoch bei der Handelsblatt-Energietagung in Berlin. Gegen den gesetzlichen Vorrang der erneuerbaren Energien könnten sich konventionelle Kraftwerke nicht behaupten, das gelte besonders für Gaskraftwerke. Diese sind jedoch notwendig, um die Schwankungen von Wind- und Sonnenstrom auszugleichen.

„Die Lage der umweltfreundlichen Gaskraftwerke ist dramatisch. Die Rendite ist bei null angelangt“, betonte Teyssen. Es werde geprüft, ob hocheffiziente Kraftwerke stillgelegt werden. „Man muss verstehen, dass man nicht durch ein Gesetz die Lasten der Energiewende privatisieren kann“, sagte Teyssen.

Die konventionellen Kraftwerke sind im Zuge der Energiewende nötig, um die Schwankungen der erneuerbaren Energien auszugleichen. Vor allem Gaskraftwerke eignen sich dazu gut, weil man sie sehr schnell hochfahren kann. Doch sie sind auch recht teuer, sodass sich ihr Betrieb im Vergleich zu Kohlekraftwerken, die ebenfalls als Grundlastkraftwerke herhalten, weniger rechnet.

Damit es sich für die Energieversorger dennoch lohnt, die nötigen Reserven vorzuhalten, plädierte Teyssen am Rande der Energietagung für eine Entlohnung der „Leistung“ statt der „Arbeit“. Kraftwerksbetreiber sollten auch dann entlohnt werden, wenn sie die Leistung nur vorhalten, sie aber wegen des Vorrangs von erneuerbaren Energien nicht verkaufen, wie es derzeit oft bei Gaskraftwerken der Fall ist.

Seite 1:

Eon-Chef warnt vor wachsender Black-Out-Gefahr

Seite 2:

Teyssen hält Steuer auf CO2-Emissionen für angebracht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%