Entlastung für Wolfsburg VW baut Tiguan in Hannover

Der Tiguan wird künftig auch in Hannover gebaut. Die niedersächsische Landeshauptstadt soll künftig die „verlängerte Werkbank für Wolfsburg“ werden. Kleine Geländewagen sind derzeit stark gefragt.
Kommentieren
VW montiert den Tiguan in Wolfsburg derzeit auf einer Linie mit dem Familienwagen Touran. Quelle: Reuters

VW montiert den Tiguan in Wolfsburg derzeit auf einer Linie mit dem Familienwagen Touran.

(Foto: Reuters)

HamburgVolkswagen wird den kompakten Geländewagen Tiguan Konzernkreisen zufolge künftig auch in Hannover bauen lassen. Die Entscheidung solle der Belegschaft dort auf einer Versammlung am Dienstag bekanntgegeben werden, sagten zwei mit den Vorgängen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Es fehle nur noch der formale Beschluss durch den Aufsichtsrat, den Wagen nicht mehr nur im Stammwerk in Wolfsburg, sondern auch in der Fabrik der Nutzfahrzeugsparte in Hannover vom Band rollen zu lassen. Volkswagen wollte sich nicht dazu äußern.

Kleine Geländewagen sind derzeit stark gefragt. VW montiert den Tiguan in Wolfsburg derzeit auf einer Linie mit dem Familienwagen Touran. Um mehr Spielraum zu bekommen, solle Hannover künftig als verlängerte Werkbank dienen, sagte ein Insider. Während das Werk am Stammsitz von Europas größtem Autobauer aus allen Nähten platzt, braucht Hannover dringend ein weiteres Modell, um die Auslastung zu sichern. In der niedersächsischen Landeshauptstadt baut VW neben dem Transporter T5 und dem Geländewagen Amarok bislang auch die Karosserie für den Porsche Panamera. Die VW-Tochter wird die nächste Generation der viertürigen Limousine demnächst wohl vollständig in Leipzig bauen lassen.

Der GTI, der aus der Zukunft kam
VW Design Vision GTI - Vier Räder für ein Halleluja
1 von 10

Natürlich fährt dieser GTI schneller, als die Polizei erlaubt. Aber die Herren vom Los Angeles Police Department hatten andere Sorgen. Sie übten am anderen Ende des abgesperrten Areals die Kunst der Verfolgungsjagd. Gegenüber den verbeulten Ford Crown Victorias mit bulligen 200 PS wirkte die Studie Design Vision GTI von Volkswagen wie eine unheimliche Begegnung der dritten Art.

191572
2 von 10

Im Sommer hatte sich das Konzeptfahrzeug beim traditionellen Treffen am Wörthersee noch von der Fangemeinde der schnellsten Volkswagen feiern lassen. Jetzt hatte die Studie im Rasierklingendesign einen Auftritt auf der Messe in Kalifornien. Aber ihre Schöpfer gewährten ihr dennoch einen kurzen Ausflug auf den Asphalt – wenngleich mit gedrosseltem Schub.

Ein direkteinspritzender Benziner mit doppelter Turboaufladung, 370 kW/503 PS Leistung, das maximale Drehmoment von 560 Newtonmetern liegt bei 4.000 bis 6.000 U/min.
3 von 10

Vielleicht sind die Polizisten, die in der Metropole des American Way of Drive ihren Dienst versehen, einfach abgeklärter. Aber wenn dieser V6-TSI startet, dann lässt das kehlige Dröhnen aus den beiden Endrohren keinen Zweifel an der Kraft, die hier entfesselt werden könnte, wenn man denn dürfte.

ampnet_photo_20131122_071861
4 von 10

So konnte der Über-GTI auf der kurzen Strecke zum kleinen Pylonen-Slalom nur akustisch auf sein Datenblatt verweisen. Als da wäre: ein direkteinspritzender Benziner mit doppelter Turboaufladung, 503 PS Leistung, das maximale Drehmoment von 560 Newtonmetern liegt bei 4.000 bis 6.000 U/min. Der immense Vorwärtsdrang wird über ein Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an alle vier Räder verteilt.

ampnet_photo_20131121_071810
5 von 10

Dass die Tachonadel die Zahl 300 touchieren soll, nimmt man dem weiß-schwarzen Geschoss ebenso ab, wie die Angabe, dass es den Satz von 0 auf 100 km/ in 3,9 Sekunden bewältigt. Das 3,0-Liter-Kraftwerk der Studie hat nicht nur einen Liter Hubraum mehr, es verdoppelt auch die Leistung des aktuellen GTI der siebten Golf-Generation (220 PS) und legt noch ein paar Pferdchen drauf.

Der immense Vorwärtsdrang wird über ein Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an alle vier Räder verteilt. Dass die Tachonadel die Zahl 300 touchieren soll, nimmt man dem weiss-schwarzen Geschoss ebenso ab, wie die Angabe, dass es den Satz von 0 auf 100 km/ in 3,9
6 von 10

Dass das Team unter Leitung von Volkswagens Designchef Klaus Bischoff bei dieser Vision einer möglichen Zukunft des nächsten GTI bereits beim Entwerfen viel Freude gehabt haben muss, sieht man an jedem Detail. Das Concept wirkt, als wollte es sich schon vor dem Start aus seiner Haut schälen ...

ampnet_photo_20131121_071822
7 von 10

... Eine optische Täuschung, denn die C-Säulen und die Seitenschweller wachsen buchstäblich aus einer Kunststoffschale, um mit dieser schlanken und eleganten Lösung die breitere Spurweite der speziellen 20-Zoll-Bereifung einzufangen. Vorne steht der Design Vision GTI auf 235er-, hinten auf 275er Pneus.

Die Fabrik in Hannover war bei der Vergabe der Produktion für das Nachfolgemodell des Transporters Crafter leer ausgegangen. VW hatte unlängst entschieden, den neuen Crafter alleine zu produzieren und die langjährige Partnerschaft mit Daimler zu beenden. Bislang lässt VW den Transporter von Daimler in Düsseldorf und Ludwigsfelde montieren. Er ist baugleich mit dem Sprinter von Mercedes-Benz. Die Kooperation läuft Ende 2016 aus.

Reuters hatte bereits vor mehreren Monaten aus Unternehmenskreisen berichtet, dass die Konzernleitung dazu tendiert, den neuen Crafter in Polen vom Band rollen zu lassen. Insidern zufolge hat sich nun der Großraum Posen durchgesetzt. Dort montiert VW den T5 und den Stadtlieferwagen Caddy, die VW-Tochter MAN baut dort Busse. Auch diese Entscheidung soll auf der Betriebsversammlung in Hannover am Dienstag bekannt gegeben werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Entlastung für Wolfsburg - VW baut Tiguan in Hannover

0 Kommentare zu "Entlastung für Wolfsburg: VW baut Tiguan in Hannover"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%