Entsalzungsanlage in Katar
Milliarden-Auftrag für Suez

Katar hat einen Auftrag im Wert von 22,7 Milliarden US-Dollar für eine Strom- und Entsalzungsanlage an ein internationales Konsortium um die französische Suez SA vergeben. Auch Siemens hatte sich darum bemüht.

PARIS. "Mir liegt sehr viel an dem Vertrag, denn er verankert unsere Präsenz in einem der wichtigsten Exportländer für Flüssiggas", sagte Suez -Chef Gérard Mestrallet dem "Figaro" vom Mittwoch. Um das Geschäft hatten sich auch Konzerne wie Siemens, General Electric, Hyundai und Hitachi beworben.

Die Anlage Ras Laffan C soll 2 730 Megawatt Strom und 286 000 Kubikmeter entsalzenes Wasser pro Tag liefern. Suez beziffert die Investitionen auf 3,7 Milliarden US-Dollar (2,37 Mrd Euro). Die Anlage soll 2011 voll betriebsbereit sein. Suez hat einen garantierten Projektanteil von 4,5 Milliarden Dollar über eine Laufzeit von 25 Jahren. Die Franzosen hatten sich für das Rekordprojekt mit der belgischen Besix, der japanischen Mitsui und katarischen Konzernen beworben und zudem die Hilfe ihres Rivalen Veolia in Anspruch genommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%