Entscheidung gegen Sanofi-Aventis
Kein Schlankmacher auf Rezept

Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis wird erneut vom gemeinsamen Bundesausschuss der Kassen, Ärzte und Krankenhäuser in Deutschland ausgebremst.

FRANKFURT. Wenige Monate, nachdem das Gremium gegen bestimmte Insulinpräparate des Unternehmens anging, setzte es am Mittwoch das Sanofi-Präparat Acomplia gegen Fettleibigkeit auf die Liste der Lifestyle-Medikamente. Bestätigt das Gesundheitsministerium die Entscheidung, werden die Kassen das Mittel künftig nicht mehr bezahlen.

Kann der Schlankmacher nicht mehr auf Rezept verordnet werden, wäre dies ein harter Schlag für Sanofi-Aventis. Denn das Mittel, das in Deutschland erst seit September erhältlich ist, zählt zu den wichtigsten Hoffnungsträgern des Konzerns, der damit kämpft, dass eine Reihe seiner Patente ausläuft. Analysten trauen dem Mittel Blockbuster-Potenzial, also jährliche Produktumsätze von mehr als einer Mrd. Dollar im Jahr zu.

Heinz-Werner Meier, Deutschland-Chef von Sanofi-Aventis, will die Entscheidung notfalls gerichtlich anfechten. „Der Ausschuss hat unzureichend berücksichtigt, dass das Medikament auch die Blutzucker- und Cholesterinwerte verbessert“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa am Rande einer Veranstaltung in Berlin. Es sei daher eine Fehlentscheidung, das Mittel als Lifestyle-Medikament zu klassifizieren.

Unter Lifestyle-Medikamenten werden nach dem Sozialgesetzbuch Mittel verstanden, die in erster Linie die Lebensqualität verbessern und deshalb aus eigener Tasche bezahlt werden müssen. Das prominenteste Beispiel ist das Potenzmittel Viagra. Nach Angaben des Bundesausschusses schließt das Gesetz aber auch die Kostenübernahme durch die Kassen bei Nikotinpflastern und Appetitzüglern explizit aus.

Seite 1:

Kein Schlankmacher auf Rezept

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%