Eon- und EnBW-Töchter
Netzagentur kürzt weitere Strom- und Gasnetzentgelte

Die Bundesnetzagentur hat im Kampf um niedrigere Energiepreise weitere Strom- und Gasnetzentgelte von Netzbetreibern gekürzt.

dpa-afx BONN. Von den beantragten Kosten bei Gasnetzen wurden bei der Eon edis 9,8 Prozent, bei der ENBW Gas (Stuttgart) 16,9 und bei der Erdgasversorgungsgesellschaft Thüringen-Sachsen (Erfurt) 9,9 Prozent der beantragten Kosten nicht anerkannt, wie die Netzagentur am Mittwoch in Bonn berichtete.

Außerdem erteilte die Netzagentur Entgeltbescheide für sechs weitere Stromnetzbetreiber. Darunter sind die Stadtwerke Karlsruhe und die Energie und Wasser Lübeck, denen jeweils rund 14 Prozent gestrichen wurden.

Die Kostenkürzungen führen in aller Regel zu einer Absenkung der Netzentgelte. In welchem Umfang eine Absenkung der Netzentgelte zu niedrigeren Strom- und Gaspreisen führt, hängt auch von der jeweiligen Preissituation der Versorger ab. Die Netzkosten machen nur einen Teil der gesamten Gas- und Strombeschaffungskosten aus. Die Kürzung von Netzentgelten dämpft aber zumindest eine etwaige Erhöhung der Gas- und Strompreise und kommt damit den Verbrauchern zu Gute.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%