Erfindungen
Autoindustrie meldet die meisten Patente an

Trotz der Branchenkrise hat die deutsche Autoindustrie im vergangenen Jahr wieder mehr Patente angemeldet als jeder andere Wirtschaftszweig: Autohersteller und Zulieferer haben 2008 rund 5 700 Patente registrieren lassen, insgesamt stellten deutsche Erfinder mehr als 62 000 Anträge.

HB MÜNCHEN. Trotz der Branchenkrise hat die deutsche Autoindustrie im vergangenen Jahr wieder mehr Patente angemeldet als jeder andere Wirtschaftszweig. Autohersteller und Zulieferer hätten 2008 rund 5 700 Patente registrieren lassen, teilte das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) gestern in München mit. Insgesamt hätten deutsche Erfinder im vergangenen Jahr knapp 62 500 Patente schützen lassen, ein Plus von 2,3 Prozent gegenüber 2007. Neben der Autoindustrie seien die meisten Anmeldungen aus dem Maschinenbau (5100 Patente) und der Elektrotechnik (4 000) gekommen.

Die Bundesländer, aus denen die meisten Erfindungen kamen, waren Baden-Württemberg mit knapp 15 100 Patenten, gefolgt von Bayern (13 500) und Nordrhein-Westfalen (7 800). Das Unternehmen mit den meisten Patenten sei der Autozulieferer Bosch gewesen mit rund 2 600 Eingaben bei den Patentwächtern, teilte das DPMA mit. Auf den Plätzen zwei und drei folgten demnach der Technologie-Konzern Siemens mit rund 1 700 Anmeldungen und der Autobauer Daimler mit 1 300 Erfindungen. Mit zu den Spitzenreitern bei den Patentanmeldungen gehörten den Angaben zufolge auch die Autozulieferer Conti, Schaeffler und ZF, sowie die Autohersteller BMW, Volkswagen, Audi und der Opel-Mutterkonzern General Motors.

Bei der Anmeldung neuer Marken verzeichneten die Patentwächter im vergangenen Jahr einen leichten Rückgang um drei Prozent. Insgesamt seien in Deutschland 2008 fast 74 000 neue Marken angemeldet worden. Etwa die Hälfte der Anmeldungen sei auf Waren entfallen, die andere Hälfte auf Dienstleistungen. Damit seien in Deutschland mittlerweile insgesamt 780 000 Marken registriert. Die Bundesländer mit den meisten Markenanmeldungen seien Nordrhein-Westfalen und Bayern.

Die Zahl der Eingaben bei den Patentwächtern belege, dass Deutschland "trotz Wirtschaftskrise ein Land der Kreativität und der Innovationen" bleibe, sagte DPMA-Präsidentin Cornelia Rudloff-Schäffer. Jedoch müssten die Unternehmen die aktuell schwierige Wirtschaftslage als "Chance und Herausforderung" begreifen und mit Erfindungen ihre Marktpositionen verteidigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%