Ergebnis gesteigert - Umsatz gesunken: Beiersdorf legt Rekordgewinn hin

Ergebnis gesteigert - Umsatz gesunken
Beiersdorf legt Rekordgewinn hin

Der Kosmetikhersteller Beiersdorf hat sein Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003 bei rückläufigen Umsätzen gesteigert. Getragen wurde der erneute Rekordgewinn vom internationalen Geschäft.

HB HAMBURG. Trotz der auch für das laufende Jahr 2004 in Aussicht gestellten weiteren Zuwächse bei Umsatz und Gewinn konnte das inzwischen entscheidend von Tchibo kontrollierte Hamburger Traditionsunternehmen den Markt aber nicht begeistern. Der Kurs der im MDax für mittelgroße Unternehmen notierten Beiersdorf-Aktie blieb nach der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen fast unverändert.

Der Betriebsgewinn (Ebit) habe im vergangenen Jahr mit etwa 480 Mill. € eine neue Rekordhöhe erreicht, teilte der Nivea-Hersteller am Dienstag mit. Gegenüber dem vorangegangenen Jahr bedeutet dies einen Zuwachs um acht Mill. €. Der Jahresüberschuss legte den vorläufigen Zahlen zufolge um etwa zehn Mill. auf 300 Mill. € zu. Bei einem wegen negativer Währungseffekte insbesondere durch den starken Euro-Kurs um 1,5 % auf 4,673 Mrd. € rückläufigen Umsatz erreichte Beiersdorf die selbst prognostizierte Nettoumsatzrendite von über sechs Prozent. Für 2004 erwartet der Konzern eigenen Angaben zufolge in einem weiterhin schwierigen Umfeld und bereinigt um Wechselkursveränderungen ein Umsatzwachstum von etwa sieben Prozent und eine weitere Verbesserung seines Ergebnisses.

„Wir gehen optimistisch ins neue Jahr“, sagte ein Unternehmenssprecherin. „Mit neuen Produkten glauben wir, 2004 auch in Deutschland wachsen zu können.“

Analysten sagten, die Zahlen für 2003 lägen insgesamt im Rahmen der Erwartungen. Positiv wurde vermerkt, dass Beiersdorf seinen Ausblick für das laufende Jahr bekräftigt habe. Die Beiersdorf-Aktie notierte am Vormittag in einem stabilen Gesamtmarkt leicht im Plus bei gut 99 €.

Seite 1:

Beiersdorf legt Rekordgewinn hin

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%