Ergebnis vervierfacht
Stahlboom sorgt für Rekordgewinn bei Arcelor

Der weltweit zweitgrößte Stahlkonzern Arcelor hat dank des Stahlbooms seinen Gewinn im ersten Quartal vervierfacht. Der Überschuss sei auf 934 (Vorjahr: 234) Millionen Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Dienstag in Luxemburg mit.

HB LUXEMBURG. Größter Gewinntreiber war nach Firmenangaben vom Dienstag Flachstahl aus Kohlenstoff - das wichtigste Geschäft von Arcelor. Dieser Bereich machte allein 1,173 Milliarden Euro am operativen Gewinn (Ebitda) aus, der ingesamt bei 1,697 Milliarden Euro lag. Analysten hatten mit lediglich 1,57 Milliarden Euro gerechnet. Im ersten Quartal 2004 hatte das Ebitda 696 Millionen Euro betragen.

Das traditionell stärkste Quartal, das laufende zweite, werde allerdings wegen niedrigerer Auslieferungen und steigender Kosten schwächer verlaufen, kündigte das Unternehmen an. Dennoch werde der operative Gewinn im Gesamtjahr über Vorjahresniveau steigen. Analysten nahmen die Quartalsbilanz positiv auf.

Neben höherer Stahlpreise trug zu dem Gewinnanstieg im abgelaufenen Quartal auch die Berücksichtigung der brasilianischen Geschäftseinheit in der Bilanz bei. Den brasilianischen Flachstahl-Hersteller CST hatte Arcelor im vergangenen Jahr gekauft und dessen Ergebnisse erstmals im vierten Quartal in der Bilanz berücksichtigt. Stahl hat sich zudem seit Anfang vergangenen Jahres verteuert, was Beobachter vor allem auf die rege Nachfrage aus China zurückführen.

Der Nettogewinn stieg den Angaben nach im ersten Vierteljahr auf 934 Millionen Euro nach 234 Millionen Euro im Vergleichszeitraum. Der Umsatz kletterte auf 8,136 Milliarden Euro. „Insgesamt ein gutes Paket an Zahlen, keine Enttäuschungen“, sagte ein UBS-Analyst.

Arcelor war im Jahr 2002 aus der Fusion der luxemburgischen Arbed, der spanischen Aceralia und Frankreichs Usinor entstanden. Seitdem wurde es aber von Mittal als Branchenführer abgelöst. Arcelor hatte jüngst Interesse im Zusammenhang mit der Privatisierung des türkischen Stahlunternehmens Erdemir signalisiert. Arcelor teilte am Dienstag mit, diesbezüglich keine Entscheidung vor dem vierten Quartal zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%