Erholung frühestens im April
Deutscher Automarkt kommt nicht in Fahrt

Der deutsche Automarkt wird nach dem Fehlstart ins neue Jahr auch im Februar voraussichtlich ohne Schwung bleiben.

HB FRANKFURT. Nach einer Prognose des Verbandes der Importeure von Kraftfahrzeugen (VDIK) werden die Neuzulassungen im Februar binnen Jahresfrist um zwei Prozent auf rund 195 000 Wagen sinken. Grund dafür seien die allgemeine Konsumflaute und die Verunsicherung der Verbraucher durch die Debatte über die Steuerförderung von Rußpartikelfiltern.

Im Januar hatte das Minus im Vergleich zum Vorjahr 3,7 Prozent betragen. Der Verband der Automobilindustrie (VDA), der die deutschen Hersteller repräsentiert, wollte am Mittwoch keine Zahlen für Februar nennen.

„Mit einer Erholung des Marktes ist frühestens im April zu rechnen“, sagte VDIK-Präsident Volker Lange am Dienstagabend in Frankfurt. „Die beiden ersten Monate verlaufen noch im Schatten der Jahresendrallye 2004.“ Viele Käufer hätten zum Jahresende ihren Autokauf vorgezogen und bei den zahlreichen Sonderangeboten zugepackt. Auch das Auslaufen der steuerlichen Förderung für abgasarme Wagen habe Kaufanreize gegeben. Im Dezember 2004 waren die Neuzulassungen um 22 Prozent nach oben geschnellt.

Von einer „Krise des Automarktes“ kann nach Worten Langes aber nicht gesprochen werden. „Der Automarkt wird im zweiten Quartal wieder anspringen.“ Trotz des Fehlstarts ins neue Jahr hält der Verband daher an seiner Prognose für 2005 fest. Der VDIK erwartet, dass der gesamte deutsche Automarkt etwa auf Vorjahresniveau mit 3,27 Millionen Neuzulassungen stagnieren wird. „Wenn sich die wirtschaftlichen Komponenten stabilisieren, kann es auch etwas mehr werden“, sagte Lange. Damit sind die Importeure etwas optimistischer als der VDA, der rund 3,25 Millionen Neuzulassungen prognostiziert - das wäre etwas weniger als 2004.

Die Importmarken haben seit Jahresbeginn nur leichte Absatzverluste erlitten. Ihren Marktanteil konnten sie laut VDIK im Januar von 33,7 auf 34,4 Prozent binnen Jahresfrist steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%