Erlös: 21,6 Millionen Euro
Medigene schließt Kapitalerhöhung ab

Medigene hat seine angekündigte Kapitalerhöhung abgeschlossen. Dies hat Millionen in die Kassen der defizitären Biotechnologie-Firma gespült.

HB FRANKFURT. Damit habe Medigene den Barmittelbestand um 21,6 Mill. € auf rund 52 Mill. € erhöht, teilte das Unternehmen am Montag mit. Im Rahmen der Kapitalerhöhung habe Medigene 3,08 Mill. neue Aktien zu einem Stückpreis von je sieben Euro bei bestehenden Aktionären sowie bei neuen institutionellen Investoren platziert. Der prognostizierte Barmittelstand zum Jahresende 2004 werde sich auf etwa 48 Mill. € erhöhen. Mit der Kapitalerhöhung will Medigene mehr finanziellen Spielraum für die Forschung und den Erwerb von Lizenzrechten haben.

Erst im März 2004 hatte Medigene eine dreistufige Kapitalmaßnahme abgeschlossen. Durch die Ausgabe neuer Aktien und Wandelschuldverschreibungen hatte sich der Barmittelbestand Ende März auf knapp 40 Mill. € nach 24 Mill. € erhöht. Medigene peilt für 2004 einen Umsatz von zwölf (Vorjahr: 1,7) Mill. € an und ein Konzernverlust von 15 (Vorjahr: 31) Mill. € an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%