Ermittlungen wegen Vorwurf des Betrugs
Gewinnsprung bei Coca Cola

Höhere Umsätze in Europa und Nordamerika haben Coca-Cola im zweiten Geschäftsquartal einen Gewinnanstieg von mehr als zehn Prozent beschert.

HB/dpa ATLANTA. Der weltgrößte Erfrischungsgetränke-Hersteller Coca-Cola hat im zweiten Quartal 2003 den Gewinn stärker als erwartet gesteigert. Der Überschuss sei um elf Prozent auf 1,36 Milliarden Dollar (1,2 Mrd Euro) gewachsen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Atlanta mit. Die Umsätze verbesserten sich um sechs Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen hob einen Anstieg der Verkäufe von Getränken ohne Kohlensäure um rund ein Fünftel hervor. Der Absatz der klassischen Getränke mit Kohlensäure legte um zwei Prozent zu.

Nach den ersten sechs Monaten hat Coca-Cola mit 2,2 Milliarden Dollar mehr als doppelt so viel verdient wie zu diesem Zeitpunkt vor einem Jahr (1,03 Mrd Dollar). Der Umsatz verbesserte sich um acht Prozent auf 10,2 Milliarden Dollar.

In Deutschland wertete das Unternehmen einen im Jahresvergleich stagnierenden Quartalsabsatz als Erfolg, nachdem die Verkäufe zu Jahresbeginn nach der Einführung des Dosenpfands eingebrochen waren. Für die zweite Jahreshälfte rechnet Coca-Cola unter anderem wegen des hohen Mehrweganteils mit Wachstum im deutschen Markt.

Der Quartalsgewinn je Aktie stieg von 0,49 auf 0,55 Dollar. Die Analysten hatten einen Gewinn je Aktie von 0,54 Dollar und einen Umsatz von 5,8 Milliarden Dollar erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%