Erstes Halbjahr
Audi fährt Absatzrekord in China ein

Der Auto-Hersteller Audi hat im ersten Halbjahr einen Absatzrekord in China eingefahren. Verkaufsschlager war vor allem das Luxusmodell A6. Auch für das zweite Halbjahr sind die Ingolstädter optimistisch.

HB MÜNCHEN. Von Januar bis Juni seien dort 49 267 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert worden, teilte die Volkswagen-Tochter am Mittwoch in Ingolstadt mit. Das entspreche einem Plus von 27 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Audi rechne im zweiten Halbjahr mit einem „anhaltenden Wachstum“.

Verkaufsschlager im ersten Halbjahr war der Luxuswagen A6, mit deutlichem Abstand folgte der kleinere A4. Die meisten in China verkauften Autos wurden vor Ort produziert. Audi will sein Händlernetz weiter ausbauen. Bislang gibt es in 87 Städten 125 Exklusiv-Händler. Audi ist seit 1998 in China aktiv. Das Reich der Mitte ist für Audi inzwischen der zweitgrößte Auslandsmarkt nach den USA.

In den USA musste Audi im Juni einen Absatzrückgang von drei Prozent auf 7789 Stück hinnehmen. Dabei verzeichneten die Baureihen A3, A6 und A8 zum Teil kräftige Einbußen, während der schwere Geländewagen Q7 stark zulegte. Für das Gesamtjahr erwarten die Ingolstädter dennoch einen Absatzzuwachs in den USA. In den ersten sechs Monaten lagen die Verkaufszahlen dort 13 Prozent über dem Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%