Erstes Quartal
Goodyear erhöht Sparziel

Der größte US-Reifenhersteller Goodyear hat einen Verlust eingefahren. Die Schuld dafür schiebt das Unternehmen seinen Arbeitnehmern zu. Zudem will der Continental Konkurrent weiter eisern sparen.

HB CHICAGO. Für das erste Quartal wies der Continental-Konkurrent am Freitag einen Nettoverlust von 174 Mill. Dollar aus nach einem Gewinn von 74 Mill. Dollar im Vorjahr. Als Grund nannte der Konzern eine Reihe von Einmalfaktoren wie die Auswirkungen eines monatelangen Streiks. Ohne diese Sonderposten verdiente Goodyear elf Cent je Aktie. Der Umsatz aus dem fortgeführten Geschäft stieg um 0,8 Prozent auf 4,5 Mrd. Dollar.

Goodyear kündigte an, sein Umstrukturierungsprogramm um ein viertes Jahr zu verlängern. Zudem erhöhte das Unternehmen sein Sparziel auf 1,8 bis zwei Mrd. Dollar von bislang einer Milliarde Dollar. Goodyear-Aktien stiegen im frühen Handel um 5,7 Prozent auf 34,33 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%