Erstes Quartal
IWKA macht wieder Gewinn

Der Maschinenbau-Konzern IWKA hat im ersten Quartal den Sprung in die schwarzen Zahlen geschafft. Nach einem pro-Forma Verlust von 2,6 Mill. Euro im Vorjahr wies das Unternehmen für die fortgeführten Geschäftsbereiche nun einen Überschuss von 3,9 Mill. Euro aus.

dpa-afx AUGSBURG. Das operative Ergebnis sei von pro Forma 1,9 auf 9,8 Mill. Euro gestiegen, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Augsburg mit. Es lag damit über den Analystenerwartungen, die von 8,32 Mill. Euro ausgegangen waren.

Der Umsatz stieg von pro Forma 237,2 auf 290,7 Mill. Euro. Die von dpa-AFX befragten Analysten hatten mit Erlösen von 264,98 Mill. Euro gerechnet. Der Auftragseingang kletterte von 347,6 auf 436,9 Mill. Euro.

Das Unternehmen bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr und will 2007 eine Ebit-Marge von 4,2 Prozent erreichen. Der Umsatzsoll bei mehr als 1,2 Mrd. Euro liegen. Die hohen Auftragseingänge im ersten Quartal sicherten die Auslastung, hieß es. Die Eigenkapitalquote soll über 20 Prozent liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%