Erstmals Quartalsgewinn ausgewiesen
Mitsubishi verdient mehr Geld mit weniger Autos

Der japanische Autobauer Mitsubishi Motors hat im abgelaufenen Quartal Gewinn gemacht – das erste Mal seit Jahren. Dabei hat sich das Geschäft in einigen Teilen der Erde mehr als mau entwickelt.

HB TOKIO. Kostensenkungen und ein schwacher Yen ermöglichten dem japanischen Autobauer im abgelaufenen Quartal einen Nettogewinn von 28 Mill. Euro (4,3 Mrd. Yen.). Vor einem Jahr hatte der Konzern noch ein Minus in gleicher Höhe eingefahren. Damit vermeldete Mitsubishi am Dienstag erstmals einen Netto-Quartalsgewinn seit der Konzern vor rund drei Jahren die Vorlage von vierteljährlichen Ergebnissen einführte.

Der Umsatz blieb im dritten Geschäftsquartal fast konstant bei etwa 3,5 Mrd. Euro, obwohl die Zahl der verkauften Fahrzeuge um 8 Prozent auf 300 000 sank. Während das Volumen in Europa, Japan und Nordamerika in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres stagnierte, musste Mitsubishi in Taiwan, China und Indonesien einen Rückgang um 20 Prozent verbuchen.

Mitsubishi zeigte sich zuversichtlich, dass eine Reihe neuer Modelle die Verkäufe in den kommenden Monaten ankurbeln werden. „Die geplante Rückkehr in die schwarzen Zahlen im Gesamtjahr ist jetzt gut erreichbar“, sagte Mitsubishi-Chef Hiizu Ichikawa.

Daimler-Chrysler hatte Ende 2005 seine letzten Anteile an Mitsubishi verkauft und damit sein verlustreiches Engagement bei dem Autobauer nach fünf Jahren beendet. Mit dem Verkauf hatte der deutsche Konzern auch den Plan einer Welt-AG mit Standorten in Europa (Mercedes), Amerika (Chrysler) und Asien (Mitsubishi) aufgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%