Erwartungen übertroffen
Danone kehrt in die Gewinnzone zurück

Der französische Lebensmittelkonzern Danone hat für das erste Halbjahr 2003 wieder Gewinne ausgewiesen, nachdem im Vorjahr noch Sonderbelastungen zu Verlusten geführt hatten.

Reuters PARIS. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Paris mitteilte, wurde ein Konzern-Reingewinn über 402 Mill. € erzielt. Im Vorjahr hatten außerordentliche Aufwendungen über eine Milliarde Euro zu Verlusten von 630 Mill. € geführt. Danone hatte im vergangenen Jahr den Käse- und Schinken-Hersteller Galbani verkauft. Die Markterwartungen hatten sich auf einen Gewinn über 394 Mill. € gerichtet.

Die Umsätze nannte Danone mit 6,622 Mrd. € nach 7,152 Mrd. € im ersten Halbjahr 2002. Dabei habe der schwächere Dollar sich negativ ausgewirkt, hieß es weiter. Ohne die Firmen-Verkäufe und in konstanten Wechselkursen wären die Umsätze um 7,2 % gestiegen. Auf vergleichbarer Basis sei für 2003 mit einem Umsatzanstieg von 5 bis 7 % zu rechnen. Das Betriebsergebnis wurde mit 787 (796) Mill. € angegeben. Die Netto-Schulden lagen bei 3,150 (4,456) Mrd. €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%