Erwartungen übertroffen
FMC und Fresenius erhöhen Prognosen

Nach Zuwächsen bei Umsatz und Überschuss im zweiten Geschäftsquartal hat der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) seine Prognose für das Gesamtjahr 2004 erhöht. Auch die Muttergesellschaft Fresenius hob auf Grund des guten Geschäftsverlaufs bei der wichtigsten Konzerntochter ihre Erwartungen für dieses Jahr an.

HB FRANKFURT. „Die Ergebnisse der ersten sechs Monate und unsere marktführende Position im Dialysemarkt lassen uns weiterhin optimistisch in die Zukunft blicken“, erläuterte FMC-Chef Ben Lipps zur Vorlage des Quartalsberichts am Mittwoch.

„Wir glauben, diese Entwicklung sowohl im Jahr 2004 als auch darüber hinaus fortsetzen zu können.“ Wegen des guten Geschäftsverlaufs in den ersten sechs Monaten des Jahres werde der Ausblick angehoben, teilte FMC in Bad Homburg mit. Bereinigt um Währungseffekte rechne der Vorstand nun mit einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich und einem etwa 15 % höheren Überschuss als im Vorjahr. Bisher hatte das vor allem in den USA aktive Unternehmen mit einem währungsbereinigten Umsatzplus um einen mittleren einstelligen Prozentsatz und mit einem Gewinnzuwachs im niedrigen zweistelligen Prozentsatz gerechnet.

An der Börse legte die FMC-Aktie zunächst um bis zu 1,7 % zu, gab die Gewinne angesichts des deutlich im Minus tendierenden Deutschen Aktienindex (Dax) aber rasch ab. Am Vormittag lagen die Papiere dann nahezu unverändert bei 60,90 €. Mit seinen Geschäftszahlen für das zweite Quartal übertraf FMC die Erwartungen der Analysten.

Der Umsatz stieg um 14 % auf 1,552 Mrd. $, wobei die Erlöse mit Dialyse-Dienstleistungen stärker als die Umsätze mit Dialyse-Produkten wuchsen. Der Überschuss kletterte den Angaben zufolge binnen Jahresfrist um 27 % auf 101 Mill. $ und erreichte damit einen neuen Höchstwert. Im dominierenden US-Geschäft verbesserte sich nach FMC-Angaben die Profitabilität, pro Dialyse-Behandlung stieg die durchschnittliche Vergütung auf 289 $ von 273 $ vor Jahresfrist.

Seite 1:

FMC und Fresenius erhöhen Prognosen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%