Erweiterung der Belegschaft in Frankfurt
Pharmakonzerne bauen Kapazitäten aus

Beflügelt von einem starken Geschäftsverlauf erweitern mehrere große Pharmakonzerne ihre Forschung und Produktion in Deutschland. Neben Boehringer Ingelheim und dem Schweizer Roche-Konzern gehört dazu auch die französische Sanofi-Aventis, die vor gut einem Jahr aus der Übernahme von Aventis durch Sanofi-Synthelabo entstanden ist.

FRANKFURT/M. Der französische Konzern, derzeit die Nummer drei der Pharmabranche, will Forschung und Produktion am Standort Frankfurt in diesem Jahr um rund 200 Mitarbeiter erweitern und 2006 weiter ausbauen. Entgegen vielen Befürchtungen hat die Übernahme von Aventis durch den kleineren französischen Konkurrenten damit nicht zum Verlust von Arbeitsplätzen geführt, sondern sogar eher zu einem positiven Beschäftigungseffekt.

Grundlage dafür ist vor allem ein unerwartet kräftiges Umsatzwachstum im Konzern. Das Werk in Frankfurt/Höchst profitierte unter anderem vom starken Exportgeschäft mit Insulinen. "Auch im Inlandsgeschäft haben wir keine Marktanteile verloren, was ungewöhnlich ist für eine Fusion", sagte Deutschlandchef Meier. Ähnlich wie Sanofi bauen derzeit auch Roche und Boehringer ihre Produktion in Deutschland aus. Mit jeweils gut 10 000 Mitarbeitern in Deutschland sind diese drei Unternehmen die größten Arbeitgeber in der hiesigen Pharmabranche.

Der Schweizer Roche-Konzern hat seit Jahresbeginn gut 300 neue Arbeitsplätze an seinen Standorten Mannheim und Penzberg geschaffen, wo unter anderem neue Kapazitäten für das Krebsmittel Herceptin entstehen. Boehringer kündigte vor wenigen Tagen den weiteren Ausbau seiner Biotech-Produktion in Biberach an. Das Familienunternehmen hat seit Mitte 2004 seine Belegschaft in Deutschland um mehr als 500 Mitarbeiter aufgestockt.

Seite 1:

Pharmakonzerne bauen Kapazitäten aus

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%