EU-Ermittler durchsuchen Geschäftsräume
Ruhrgas gibt mächtig Gas

Dank der kräftigen Energie-Nachfrage im vergangenen Winter hat der größte deutsche Gashändler Eon Ruhrgas im ersten Quartal 2006 Rekordzuwächse verbucht. Dem nach Westen strebenden Gasmonopolisten Gazprom will man außerdem nicht in Deutschland beteiligen.

HB ESSEN. Der Absatz von Erdgas lag im ersten Quartal um 18 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Essen mit. Diese Erfolgsbilanz wurde durch die Mitteilung getrübt, dass die EU wegen möglicher Wettbewerbsverstöße die Geschäftsräume von Eon Ruhrgas und auch von RWE sowie europäischer Konkurrenten durchsuchen ließ. Eine Sprecherin von Eon Ruhrgas bestätigte die Ermittlungen ohne Einzelheiten zu nennen. Auch bei dem benachbarten Energiekonzern RWE habe es eine „unangemeldete Überprüfung“ gegeben, sagte ein Sprecher. Die Durchsuchungen hatten bereits am Dienstag stattgefunden.

Die frostigen Temperaturen zum Jahresbeginn haben Eon Ruhrgas in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres erneut zu einem kräftigen Absatzplus verholfen. Mit 266 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Erdgas lag der Absatz zum Jahresbeginn um 18 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) konnte das Unternehmen mit einem Zuwachs um 57 Prozent auf 733 Mill. Euro kräftig zulegen.

Am 27. Januar dieses Jahres habe der Absatz mit rund 3,3 Mrd. kWh einen historischen Rekordstand erreicht, sagte Eon Ruhrgas-Chef Burckhard Bergmann bei der Bilanzvorlage in Essen. Im vergangenen Jahr war der Eon-Ruhrgas-Absatz um acht Prozent auf die Rekordhöhe von 690 Mrd. kWh gestiegen. Der Umsatz erhöhte sich vor allem durch die kräftig gestiegenen Gaspreise um 35 Prozent auf 17,9 Mrd. Euro. 2005 hatte das Unternehmen sein Vorsteuer- Ergebnis bereits um 14 Prozent auf 1,54 Mrd. Euro erhöhen können.

Seite 1:

Ruhrgas gibt mächtig Gas

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%