EU-Kommission stimmt zu
Conti darf Elektromotorsparte verkaufen

Der Autozulieferer Continental hat von der EU-Kommission grünes Licht für den Verkauf der Elektromotorensparte an den Coburger Wettbewerber Brose erhalten. Dieser übernimmt mehrere Werke.

HB BRÜSSEL. Die Transaktion schränke den Wettbewerb in Europa auf diesem Markt nicht ein, teilte die EU-Kommission am Montag in Brüssel mit. Brose habe zwar einen hohen Marktanteil bei Motoren für elektrische Fensterheber und Türsysteme, dennoch könne das Unternehmen nach dem Zusammenschluss keine Konkurrenten verdrängen.

Der bereits von der übernommenen Siemens -VDO geplante Verkauf an Brose umfasst das Geschäft mit Elektromotoren für Fensterheber, Antiblockiersysteme (ABS/ESC), Heizung/Lüftung, Motorkühlung und elektrische Servolenkungen. Brose übernimmt die Werke Würzburg und Oldenburg sowie teilweise die Standorte Berlin und Nürnberg. Ingesamt beschäftigte Continental in seiner Elektromotorensparte rund 4 200 Mitarbeiter und erzielte 2007 einen Umsatz von 740 Mill. Euro.

Mit dem Verkauf kommt die Integration der für elf Mrd. Euro gekauften VDO voran. Aus der Transaktion erhofft sich Conti Einsparungen von 300 bis 350 Mill. Euro. Die operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) soll bis 2010 auf zehn Prozent steigen, wie Conti nun mitteilte. Die Prognose bezieht sich auf das Betriebsergebnis vor Kosten für die VDO-Integration und Abschreibungen auf den Kaufpreis der ehemaligen Siemens -Autoelektroniksparte. Vor allem in den renditeträchtigen Sparten Multimedia (Interior) und Einspritzsysteme (Powertrain) erwartet Conti deutliche Steigerungen der Rendite bis 2010. In den Sparten Nutzfahrzeugreifen und Spezialschläuche (ContiTech) will Conti durch verstärkte Verlagerung der Produktion in Niedriglohnländer die Marge verbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%