Europäische Autobauer in der Krise
Renault und Peugeot senken Prognose

Die Finanzkrise schlägt weltweit auf die Autobauer durch. Auch der französische PSA-Peugeot-Citroen-Konzern und der weltweit zweitgrößte Lastwagenhersteller Volvo müssen jetzt das Gewinnziel senken. Autoaktien verlieren in der Folge an den Börsen massiv.

HB PARIS/STOCKHOLM. Der französische Autobauer Peugoet hat die Prognose für seine Gewinnmarge gekürzt. Peugeot erwarte nur noch eine Marge von 1,3 Prozent anstatt der früher angepeilten 3,5 Prozent, teilte der Konzern am Freitag mit.

Der Absatz werde in 2008 rund 3,5 Prozent unter dem Niveau von 2007 liegen. "Massive" Produktionskürzungen im vierten Quartal seien geplant. Im dritten Quartal setzte Peugeot mit 13,3 Milliarden Euro binnen Jahresfrist 5,2 Prozent weniger um.

Der Lastwagenhersteller Volvo hat einen Gewinnrückgang von über 36 Prozent eingefahren und ist damit noch stärker eingebrochen als erwartet. Seine Erwartungen für das Gesamtjahr hat der Konzern nach unten geschraubt. Für Nordamerika rechnet der schwedische Konzern mit einen Absatzrückgang von rund zehn Prozent im laufenden Geschäftsjahr. Auch in Europa seien die Verkaufszahlen bereits deutlich zurückgegangen, teilte der MAN-Konkurrent am Freitag mit.

Der Gewinn vor Steuern fiel im dritten Quartal auf rund 2,9 Mrd. schwedische Kronen (290 Mio. Euro) im Vergleich zu 4,57 Mrd. Kronen (460 Mio. Euro) im Vorjahr. Analysten hatten mit einem Gewinn zwischen 3,70 Mrd. und 4,64 Mrd. Kronen gerechnet. Beim Umsatz legte Volvo noch leicht um zwei Prozent auf 69,6 Mrd. Kronen zu.

Seite 1:

Renault und Peugeot senken Prognose

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%