Europageschäft legt leicht zu
Kellogg steigert Quartalsgewinn

Der US-Lebensmittelkonzern Kellogg hat im zweiten Quartal 2005 seinen Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert. Profitiert hat der weltgrößte Anbieter von Frühstücksnahrung dabei auch von neuen Produkten.

HB BATTLE CREEK. Im zweiten Quartal 2005 verdiente der Cornflakes-Hersteller 259 Mill. Dollar (214 Mill. Euro) oder neun Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresabschnitt. Der Gewinn je Aktie betrug 62 (Vorjahresvergleichszeit: 57) Cent und lag damit unterhalb der Analystenerwartungen von 65 Cent. Der Quartalsumsatz erhöhte sich um acht Prozent auf 2,6 Mrd. Dollar, teilte die in Battle Creek (Michigan) ansässige Gesellschaft am Mittwoch mit.

Der Halbjahresumsatz legte auf 5,2 (4,8) Mrd. Dollar zu und der Halbjahresgewinn auf 513,7 (457,2) Mill. Dollar oder 1,23 (1,10) Dollar je Aktie. Kellogg setzte in Europa in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 1,1 (1,0) Mrd. Dollar um und verbuchte einen operativen Gewinn von 189,2 (178,4) Mill. Dollar.

Die Gesellschaft stockte ihre Gewinnprognose für das Gesamtjahr auf 2,30 bis 2,33 Dollar je Aktie auf. Sie verfügt über Lebensmittelmarken wie Kellogg, All-Bran, Keebler, Special K, Mini- Wheats und Pop-Tarts. Sie bietet auch Plätzchen und Knabbergebäck sowie andere Lebensmittel an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%