Europaweite Werbekampagne begleitet wichtigste Neueinführung des Konzerns: Opel Astra will mit neuem Design Lust aufs Fahren machen

Europaweite Werbekampagne begleitet wichtigste Neueinführung des Konzerns
Opel Astra will mit neuem Design Lust aufs Fahren machen

Unterstützt von einer millionenschweren Werbekampagne schickt die Adam Opel AG jetzt ihr Volumenmodell Astra in den deutschen Markt. Im Mittelpunkt des Auftritts steht das neue dynamische Design des Kompaktwagens.

tel FRANKFURT/M. Das Motto „Trauen Sie Ihren Augen“ solle Kunden wie Nicht-Kunden davon überzeugen, „dass das Auto hält, was das Design verspricht“, sagt Kris Vilhelmsson, europaweit für die Markenkommunikation von Opel zuständig.

Der Astra ist die wichtigste Neueinführung des Rüsselsheimer Konzerns in diesem Jahr und soll entscheidend mithelfen, das Unternehmen wieder in die schwarzen Zahlen zu bringen. Allein für den deutschen Markt stellt Opel einen zweistelligen Millionenbetrag bereit. Als Verkaufsziel bis Jahresende sind hier zu Lande 85 000 Astra angepeilt. Hauptkonkurrent Golf V, der schlechter als erwartet aus den Startlöchern kam, soll in diesen Jahr rund 200 000 mal in Deutschland verkauft werden.

„Der Astra hat durch sein frischeres Design gute Absatzchancen“, findet Willi Dietz vom Nürtinger Institut für Automobilwirtschaft. Mit dem Frühbuchervorteil, den Opel im November bekannt gab, habe das Unternehmen es zudem geschafft, den Nachteil des späteren Starts gegenüber dem Golf etwas auszugleichen.

Opel-Werbechef Vilhelmsson führt die 30 000 Vorbestellungen für das neue Modell aber nicht allein auf den Frühbuchervorteil zurück, der ein Extra-Paket im Wert von rund 1 000 Euro umfasst: „Wir hatten viele positive Reaktionen und Anfragen per Internet, lange bevor wir den Vertrauensbonus angeboten haben.“ Tausende Verbraucher hätten sich seit der IAA ihren eigenen Astra auf www.opel.de zusammengestellt – und das, obwohl man die Aktion nur mit Onlinewerbung unterstützt habe. 160 000 neue Adressen, 57 % von Nicht-Opel-Fahrern, seien damit gewonnen worden, heißt es bei der Frankfurter Agentur McCann Erickson, die die Opelwerbung europaweit betreut.

Die Volkwagen AG kontert den Start des Astra nicht mit neuen Werbeaktionen, sondern will die im Februar gestartete Kampagne, die die Gratis-Klimaanlage thematisiert, bis September fortsetzen, heißt es aus Wolfsburg. Die Golf-Ankündigungskampagne im vergangenen Herbst von der Werbeagentur DDB war wegen ihrer ironischen Aussagen („Der neue Golf – fährt jetzt auch geradeaus“) von der Werbebranche wie auch Automobilexperten als zu intellektuell und unverständlich kritisiert worden.

Neben Golf und Opel ist auch die ausländische Konkurrenz werblich sehr aktiv: Renault betont beispielsweise beim neuen Megane mit dem Motto „Süßer Hintern“ das (Heck-)Design.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%