Evonik: Chemieriese zahlt deutlich höhere Dividende

Evonik
Chemieriese zahlt deutlich höhere Dividende

Evonik hat seine Gewinnziele für das Jahr 2015 erreicht. Daher will der Chemiekonzern seinen Aktionären eine höhere Dividende zahlen. Auch für das laufende Jahr ist Konzernchef Klaus Engel optimistisch.

DüsseldorfDer Chemiekonzern Evonik will seinen Anteilseignern eine deutlich erhöhte Dividende zahlen. Er sieht seine Gewinnziele für das abgelaufene Jahr als erreicht an. Auch für 2016 gibt sich der Vorstand optimistisch. Der Vorstand habe auf Grundlage vorläufiger Zahlen für das Jahr 2015 beschlossen, „eine Dividende in Höhe von 1,15 Euro je Aktie anzustreben“, teilte Evonik am Montag mit. Für 2014 hatten die Anteilseigner einen Euro je Anteilsschein erhalten.

Der Vorstand gehe sicher davon aus, die Ziele eines bereinigten Ebitda in Höhe von etwa 2,4 Milliarden Euro und einen Umsatz von etwa 13,5 Milliarden Euro 2015 erreicht zu haben, hieß es weiter. „Es ist schon jetzt klar, dass wir das abgelaufene Geschäftsjahr hervorragend abgeschlossen haben“, erklärte Konzernchef Klaus Engel: „Daran möchten wir unsere Aktionäre teilhaben lassen.“

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%