Ex-Vorstand Sharef
Siemens überprüft Beratervertrag

Die Schmiergeldaffäre lässt den Siemens-Konzern nicht zur Ruhe kommen. Nun nimmt das Unternehmen einen Beratervertrag mit Ex-Vorstand Uriel Sharef unter die Lupe.

HB MÜNCHEN. "Der Beratervertrag mit Herrn Sharef ist in Überprüfung", sagte ein Konzernsprecher auf Anfrage und bestätigte damit einen Bericht der "Wirtschaftswoche". Wie lange die Überprüfung dauere, sei noch unklar.

Das Magazin hatte berichtet, Anlass seien die Ermittlungen der Münchner Staatsanwaltschaft gegen die Energieübertragungssparte PTD und den früher dafür zuständigen Manager Sharef. Sharef war Ende 2007 beim Umbau des Vorstands aus dem Unternehmen ausgeschieden und hatte einen Beratervertrag erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%