Exklusiv-Analyse
Aktionären winkt Rekorddividende

Deutschlands 30 größte börsennotierte Unternehmen werden im nächsten Jahr so viel an ihre Aktionäre ausschütten wie nie zuvor.

DÜSSELDORF. Nach Berechnungen des Handelsblatts und der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) dürfte die Gesamtsumme der Dividenden gegenüber diesem Jahr um vier Mrd. Euro auf 27,7 Mrd. Euro steigen. Trotz langsamerer Gewinnzuwächse werden wohl mehr als drei Viertel der Konzerne ihre Dividende anheben.

Zwar schlagen die Vorstände der Hauptversammlung erst im Winter oder Frühjahr vor, wie viel sie für das abgelaufene Geschäftsjahr ausschütten wollen. Auswertungen der Quartalsberichte, Aussagen des Managements und Analystenschätzungen ermöglichen aber schon jetzt zuverlässige Prognosen. Demnach verdoppeln die Firmen im Deutschen Aktienindex (Dax) in nur drei Jahren ihre Ausschüttungen. Die Nettogewinne stiegen im selben Zeitraum jedoch nur um 80 Prozent.

Dadurch steigt die Ausschüttungsquote im nächsten Jahr erstmals seit 2002 wieder bis an die 40-Prozent-Marke. Damals waren die Gewinne um die Hälfte eingebrochen, so dass viele Unternehmen einmalig an ihre Substanz gingen, um ihre Aktionäre zufriedenzustellen. Davon kann jetzt keine Rede sein. Die Firmen fahren trotz der Immobilienkrise, die die Aktienmärkte am Freitag auf Talfahrt schickte, zum vierten Mal in Folge Rekordgewinne ein.

„Die Unternehmen gehen jetzt in die richtige Richtung, sollten aber noch mehr und im Schnitt 50 Prozent ihrer Gewinne weiterreichen“, fordert Jürgen Kurz, Sprecher der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz. In Europa schütten die 50 größten Firmen seit Jahren durchschnittlich 45 Prozent ihrer Gewinne aus. In den USA liegt die Quote bei 35 Prozent.

Typisches Beispiel im Dax ist BASF. Der weltgrößte Chemiekonzern fährt dank der boomenden Weltwirtschaft seit Jahren Rekordgewinne ein und erhöht seine Dividenden trotz der knapp vier Mrd. Euro teuren Übernahme des US-Katalysatorenspezialisten Engelhard immer weiter. Steigt die Dividende wie erwartet auf 3,25 Euro, dann liegt die Ausschüttungsquote auf internationalem Standard von 44 Prozent.

Seite 1:

Aktionären winkt Rekorddividende

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%