Exporte gestiegen: Champagnerhersteller mit Rekordabsatz

Exporte gestiegen
Champagnerhersteller mit Rekordabsatz

Champagnerproduzenten haben 2011 einen Rekordabsatz verzeichnet. Mit fast 323 Millionen Flachen war es der bisher zweibeste Absatz. Auch die Exporte nach Deutschland und Österreich sind gestiegen.
  • 0

StuttgartFür die Champagnerproduzenten war 2011 ein Erfolgsjahr: Wie das Champagne-Informationsbüro in Stuttgart am Dienstag mitteilte, verzeichneten die Winzer und Champagner-Häuser mit fast 323 Millionen Flachen ihren bisher zweibesten Absatz. Nur im Jahre 2008, als sich die Folgen der Wirtschaftskrise noch nicht abzeichneten, wurden demnach noch mehr Flaschen des edlen Schaumweins verkauft - damals waren es weltweit fast 339 Millionen.

Der Export stieg den Angaben zufolge im vergangenen Jahr um rund fünf Prozent auf mehr als 141 Millionen Flaschen. Besonders die Deutschen entwickelten mehr Appetit auf das Prickelgetränk: Sie kauften 14,2 Millionen Flaschen, 8,5 Prozent mehr als 2010.

Nach den USA und Großbritannien war Deutschland damit der drittgrößte Exportmarkt für Champagner. Nach Österreich wurden dem Informationsbüro zufolge 1,2 Millionen Flaschen verkauft - 7,2 Prozent mehr, als im Jahr zuvor. Den Großteil ihrer Produktion - knapp 182 Millionen Flaschen - tranken die Franzosen traditionsgemäß selbst. Im Vergleich zu 2010 war der Konsum in Frankreich aber leicht rückläufig, um knapp zwei Prozent.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Exporte gestiegen: Champagnerhersteller mit Rekordabsatz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%