Exxon, Shell, BP
Ölkonzerne erzielen Riesengewinne im zweiten Quartal

Die bedeutendsten Ölkonzerne der Welt haben im zweiten Quartal mithilfe rasant gestiegener Energiepreise kräftige Gewinne eingefahren.

HB IRVING/DEN HAAG. Der weltgrößte Ölkonzern ExxonMobil erwirtschaftete 10,4 Milliarden Dollar (8,3 Mrd Euro), wie der US- Konzern am Donnerstag mitteilte.

Das waren 36 Prozent mehr als in der entsprechenden Vorjahreszeit. Auch der niederländisch-britische Ölkonzern Royal Dutch Shell reihte sich in die Serie explodierender Gewinne ein. Shell erzielte einen Nettoüberschuss von 7,3 Milliarden Dollar (gut 5,7 Mrd Euro). Das waren 40 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der britische Ölkonzern BP hatte am Dienstag für das zweite Quartal einen Überschuss von 6,12 (Vorjahr: 4,99) Milliarden Dollar gemeldet.

Exxon Mobil erhöhte den Umsatz im zweiten Quartal um 11,8 Prozent auf 99,0 (88,6) Milliarden Dollar. Der Quartalsgewinn je Aktie stieg auf 1,72 (1,20) Dollar. Die Gewinnentwicklung war im Ausland besonders stark. Das Unternehmen verbuchte im ersten Halbjahr 2006 einen Rekordgewinn von 18,8 Milliarden Dollar oder 21 Prozent mehr als Vorjahreshalbjahr. Der Halbjahresgewinn legte auf 3,09 (2,42) Dollar je Aktie zu. Der Halbjahresumsatz stieg um 10,2 Prozent auf 188,0 Milliarden Dollar. Der Quartalsgewinn war der zweithöchste Gewinn der Firmengeschichte. Exxon Mobil hatte im Schlussquartal 2005 rund 10,7 Milliarden Dollar erwirtschaftet und im Gesamtjahr 2005 ebenfalls einen Rekordgewinn von 36,1 Milliarden Dollar verbucht.

Seite 1:

Ölkonzerne erzielen Riesengewinne im zweiten Quartal

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%