Fabrik in Russland eröffnet
VW montiert, statt zu produzieren

„Märkten wie Indien, China und Russland gehört die Zukunft“, sagte VW-Chef Martin Winterkorn am Mitwoch bei der Eröffnung der ersten russischen VW-Fabrik in Kaluga. Der Wolfsburger Konzern ist damit der erste deutsche Autobauer mit eigener Fertigung in Russland. Doch erst einmal wird dort nur montiert – „ein idiotisches System“, das viel Geld spart.

KALUGA. Spätestens bis zum Jahr 2011 will VW weltweit mehr als acht Mill. Fahrzeuge verkaufen. "Russland spielt dabei eine wichtige Rolle“, sagte der VW -Vorstandsvorsitzende. In diesem Jahr wird der Konzern erstmals mehr als sechs Mill. Autos weltweit absetzen.

Russland kommt damit eine wesentliche Rolle in Winterkorns Plan zu, an dem Branchenbesten, dem japanischen Konkurrenten Toyota, bis zum Jahr 2018 vorbeizuziehen. In den nächsten Jahren kommen 20 neue VW -Modelle auf den Markt.

In Kaluga sollen mittelfristig 150 000 Autos gebaut werden. Montiert werden vorerst die Modelle Skoda Octavia und VW Passat. Am Rande der Eröffnung kündigte Volkswagens Vertriebschef Detlef Wittig ab 2009 in Russland produzierte, abgespeckte Billig-Modelle des Skoda Fabia und einer Stufenheck-Version des VW Polo für die wachstumsstarken Automärkte Russland, Indien und China an.

"Russland dürfte in den nächsten zwei Jahren zum zweitgrößten Absatzmarkt in Europa werden“, sagte NordLB -Analyst Frank Schwope. Mit mehr als 2,5 Mill. verkauften Fahrzeugen soll das Land dann hinter Deutschland, aber noch vor Großbritannien, Frankreich und Italien liegen. Auf 1 000 Einwohner kommen bisher lediglich knapp 200 Autos. Hierzulande liegt der Wert bei rund 550 Autos. Die Preise sind im Schnitt zwischen 10 und 20 Prozent geringer als die in Deutschland.

Im Jahr 2010 werden sich nach Winterkorns Erwartungen 45 Mill. russische Haushalte ein eigenen Auto leisten können. Die Region Moskau macht mehr als 50 Prozent des russischen Automarktes aus. Am zweitwichtigsten ist St. Petersburg mit rund 30 Prozent. Bis zum Jahresende wird es landesweit rund 70 Händler für VW geben, 50 für Skoda und 35 für Audi.

Seite 1:

VW montiert, statt zu produzieren

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%