Fastfood
McDonald's rechnet mit mehr Gewinn als erwartet

McDonald's hat nach eigenen Schätzungen im abgelaufenen Vierteljahr mehr verdient als von Analysten erwartet. Die Aktie des weltgrößten Burger-Bräters reagierte prompt auf die Nachricht.

HB CHICAGO. Dank der stärksten Quartalserlöse seit drei Jahren rechnet McDonald's damit, einen Gewinn von 71 Cent je Aktie ausweisen zu können. Allerdings sind hier die Kosten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf von Schnellrestaurants in Lateinamerika entstanden, nicht miteinbezogen, wie McDonald's am Montag mitteilte. Analysten hatten bisher ohne Einmal-Posten einen Gewinn von lediglich 67 Cent erwartet.

Unter Berücksichtigung der Auswirkung des Lateinamerika-Geschäfts wird McDonald's den Angaben nach für das zweite Quartal wohl einen Verlust von 60 Cent je Aktie ausweisen. Konzernchef Jim Skinner zeigte sich von dem Quartalsverlauf dennoch überzeugt. Der Umsatz legte auf vergleichbarer Basis zu, etwa im Juni: Weltweit stiegen hier die Erlöse um 8,4 Prozent, unter anderem sei das Geschäft in Deutschland gut gelaufen. In den USA hätten sich vor allem die Frühstücksmenüs gut verkauft. Im Juni sei somit den 50. Monat in Folge ein Umsatzwachstum verzeichnet worden.

Börsianer honorierten die Zahlen: Die McDonald's-Aktie verteuerte sich um knapp 0,7 Prozent auf 52,27 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%