Fehlendes Bauteil

VW ruft in den USA 340.000 Autos zurück

Volkswagen hat in den USA 340 000 Autos wegen eines fehlenden Bauteils an den Scheinwerfern zurückrufen.
VW-Logo. Quelle: ap Quelle: ap

VW-Logo. Quelle: ap

(Foto: ap)

HB WOLFSBURG. „Es handelt sich um Fahrzeuge, die in Mexiko produziert wurden. Dort wurde vergessen, über eine Einstellschraube an den Scheinwerfern eine Gummi-Schutzkappe zu ziehen“, sagte ein VW-Sprecher am Samstag in Wolfsburg. Der Gummi-Überzug sei in den USA vorgeschrieben. Fehle dieser, könnten Autofahrer theoretisch die Scheinwerfer selbst verstellen. Wirklich gefährlich sei das Fehlen der Schutzkappe aber nicht. Betroffen seien die VW-Modelle Jetta und Rabbit. Sie sollen nun in den Werkstätten nachgerüstet werden.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%