Fernsehrechte
Bundesliga steht vor neuer Bieterrunde

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) bereitet sich auf den Beginn einer neuen Bieterrunde um die Fernsehrechte vor. Noch in diesem Jahr soll nach den Worten von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert die Ausschreibung beginnen. Dabei rechnet Seifert auch unabhängig von den bisherigen Pay-TV-Anbietern mit großem Interesse. „Neben Premiere und Arena wird es nach den bisherigen Gesprächen noch mindestens einen weiteren Bieter geben“, sagte Seifert vor dem Münchener Club Wirtschaftspresse. Namen wollte er jedoch nicht nennen.

HB DÜSSELDORF. 420 Millionen Euro erlöst die DFL in diesem Jahr aus der Bundesliga-Vermarktung im Fernsehen und Internet. In der Spielzeit davor waren es 300 Millionen Euro. Der laufende Rechtevertrag ist bis 2009 datiert. Der Poker um die Rechte hielt die deutsche Fernsehlandschaft im Herbst 2005 in Atem. Am Ende setzte sich der Kabelbetreiber Unity mit seiner Pay-TV-Tochter Arena durch, die pro Spielzeit 200 Millionen Euro zahlt. Einen weiteren dicken Brocken zahlt mit 100 Millionen Euro die ARD, die dafür die frei empfangbare Sportschau zeigt. Der Rest der Erlöse stammt aus Zweitverwertungs- und Internetrechten.

„Die Sportschau ist kein Naturgesetz, und es ist kein Naturgesetz, sie immer zu diesem Preis zu bekommen“, sagte Seifert an die Adresse der ARD. Die DFL hatte bei der vergangenen Bieterrunde ein um 100 Millionen höheres Angebot des Münchener Pay-TV-Senders Premiere ausgeschlagen. Denn die Sponsoren der Bundesligavereine hatten verlangt, möglichst viel Fußball im frei empfangbaren Fernsehen zu belassen. Premiere lehnte das kategorisch ab.

Den Verlust der Bundesligarechte hatte Premiere Anfang 2006 mit einem Drittel seines Börsenkurses bezahlt. Doch auch die Neugründung Arena hat in ihrer ersten Saison bislang nicht den gewünschten Erfolg. Im Februar schlossen die Konkurrenten eine weit reichende Kooperation. Premiere vermarktet Arena über Kabel und Satellit, Arena ist seitdem Premiere-Großaktionär.

Seite 1:

Bundesliga steht vor neuer Bieterrunde

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%