Festflüge beendet
A380 fliegt auch mit Passagieren ohne Probleme

Ohne Zwischenfälle und Probleme hat die vierte A380-Testmaschine die Testflüge mit Passagieren beendet. 500 Mitarbeiter und Freiwillige haben Sitze, Klimaanlage, Beleuchtung und andere Services gecheckt.

HB TOULOUSE. Damit sind die ersten Testflüge des Riesen-Airbus A380 mit Passagieren an Bord erfolgreich zu Ende gegangen. Nach 15 Stunden kehrte die vierte A380-Testmaschine von ihrem längsten Flug am Freitagabend nach Toulouse zurück. Die 500 Passagiere - Airbus- Mitarbeiter und Freiwillige - hätten ohne Probleme mehrere europäische Länder sowie Tunesien und die marokkanische Küste überflogen, teilte der europäische Flugzeughersteller mit.

Insgesamt wurden bei den vier Testflügen, darunter ein Nachtflug, mit Strecken zwischen sieben und fünfzehn Stunden, insgesamt 1 900 Passagiere transportiert und 41 750 Kilomter zurückgelegt. Die Kommentare der Passagiere, die unter anderem die Bequemlichkeit der Sitze, Leistung der Klimaanlage, Beleuchtung und Vibration testen sollten, seien extrem positiv ausgefallen, berichtete Airbus. Die vier Testflugzeuge haben bisher fast 2 000 Flugstunden absolviert.

Weiter hinter Boeing

Der europäische Flugzeughersteller Airbus fliegt indes in diesem Jahr bei den Aufträgen weiter dem US-Erzrivalen Boeing hinterher. In den ersten acht Monaten 2006 verbuchte Airbus 222 neue Bestellungen, wie aus Daten auf der Konzern-Website hervorgeht. Bei Boeing wurden bis zum 5. September dagegen 548 Maschinen bestellt. Bei den Auslieferungen in diesem Jahr führt Airbus weiter mit 283 Passagierflugzeugen gegenüber 258 bei Boeing.

Bei beiden Herstellern wurden vor allem kleinere Maschinen bestellt: 186 Flugzeuge der A318-321-Familien bei Airbus und 421 Boeing 737. Die neue Boeing 787 „Dreamliner“ kam in diesem Jahr bisher auf 86 Bestellungen. Das Airbus-Konkurrenzmodell A350 wurde seit Jahresbeginn 13 Mal geordert. Das Flugzeug-Konzept ist allerdings gerade erst überarbeitet worden, außerdem kommt es voraussichtlich erst im Jahr 2012 auf den Markt, während die 787 für 2008 angekündigt ist. Für den Riesen-Airbus A380 gab es in diesem Jahr nach wie vor keine neue Order zu den bisherigen 159 Bestellungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%